Trucks / Stories / Pictures

richard-kienberger.de

HS Schoch

garmin

dustin schaber photography

logo truckers world

TSB Truck Sport Bernau

team hahn racing

logo buggyra


trucksport.tv >>> NEWS

Hahn führt, Lacko ist der Regenkönig

Auftakt zur Truck Race Europameisterschaft 2016 auf dem Red Bull Ring in der Steiermark: Jochen Hahn zeigt sich am ersten Tag souverän und setzt sich in der ersten Gesamtwertung an die Spitze. Doch am Sonntag liefert ein anderer einen erstaunliche Leistung ab: Bei extremen Wetterbedingungen fährt Adam Lacko im Buggyra die Konkurrenz in Grund und Boden. Die tschechischen Trucks scheinen im Regen richtig aufzublühen: Auch Lackos neuer Teamkollege, der junge Jiri Forman, holt sich am Sonntag auf nasser Piste an seinem ersten Truck-Wochenende EM-Punkte, nachdem er sich bereits am Samstag über einen siebten Rang freuen konnte. 

mehr >>>

Flagge zeigen

The New kids are in town: Nach diesem Motto wollten die neuen Vermarkter der European Truck Racing Championship Flagge zeigen und luden daher zu einer Informationsveranstaltung in Paris ein. Der Launch-Event erhielt durch die Anwesenheit von Jean Todt, Präsident der FIA, die höheren Weihen. Todt nahm mit einem Lächeln Ellen Lohrs kleinen Seitenhieb zur Kenntnis als sie daran erinnerte, wer 2014 an dem Wochenende, als in Deutschland Formel 1 (auf dme Hockenheim-Ring) und der Truck Grand Prix (auf dem Nürburgring) parallel ausgetragen wurden, mehr Zuschauer versammeln konnte.

>>> weiter

 

BERNARD GIROUD †

Dieser Tage erreichte uns die Nachricht, dass der Schweizer Fachjournalist Bernard Giroud Anfang Januar aufgrund einer akuten Krankheit verstorben ist. Bernard war seit den ersten Truckrennen in Europa ein großer Fan dieser Sportart und ist es bis zu seinem Tod geblieben. Giroud war damit der einzige Herausgeber bzw. Redakteur einer Fachzeitschrift (von Tageszeitungen und anderen Medien gar nicht erst zu reden), der seit den Anfängen des Truck Racing kontinuierlich über die Europameisterschaft berichtete. Anfangs reiste Giroud mit seiner Frau Monique Crettenand selbst an die Rennstrecken, später, als es für ihn immer anstrengender wurde, an die Circuits zu kommen und sich dort fortzubewegen (er saß wegen der Spätfolgen einer Kinderlähmung seit Jahrzehnten im Rollstuhl), beauftragte er mich damit, die Rennen für ihn bild- und textlich aufzubereiten. Da Bernards Magazin Transport et Logistique eine sehr persönliche Zeitschrift und sein Lebensinhalt war, wird das Magazin nach seinem Tod nicht mehr weitergeführt.

Die Truckracer haben einen ihrer größten Fans verloren!

 

Recently I received the news that Bernard Giroud, an editor and publisher living in Swiss Romande, has passed away in January after an acute ailment. Bernard has been an "aficionado" since the early days of truck racing in Europe. And he has been the only publisher of a special interest magazine (not to mention dailies or other media) who has been reporting on truck racing since the beginning in the mid Eighties. For some years Bernard made the job together with his wife Monique Crettenand. As he was sitting in a wheel chair due to the remote outcomes of poliomyelitis, traveling to the circuits more and more became a hardship for him. So Bernard asked me to deliver images and stories from the European Truck Racing Championship to his magazine Transport et Logistique. As the magazine was a very personal creation and also his great passion, the publication will be stopped after his death.

The truck racing community has lost one of it's greatest and devotedly fans.

 

Lacko: Einmal erster, einmal Zweiter

Im Schlussspurt gegen Jochen Hahn erwischte Adam Lacko das glücklichere Ende: Der Tscheche setzte sich beim Finalrennen durch und belegte in der Gesamtwertung Platz zwei hinter dem alten und neuen Europameister Norbert Kiss. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen David Vrsecky wurde Lacko außerdem Europameister in der Teamwertung.

weiter >>>

 

Fahrplan eingehalten!

Es gab keine technischen Defekte, Un- oder Ausfälle: Also donnerte Norbert Kiss in Jarama schon im ersten Championshiprennen zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk zur erfolgreichen Titelverteidigung. Der Ungar war, wie fast immer in diesem Jahr, von der Pole Position aus ins Rennen gegangen. 

weiter >>>

Nettigkeiten zum Auftakt

In Jarama gibt es am Freitag außer der Fahrzeugabnahme keine offiziellen Programmpunkte. Zeit genug also, um das neue Gebäude an der Start- und Zielgeraden zu inspizieren und um ... Nettigkeiten auszutauschen!

weiter >>>

Ein hartes Stück Arbeit

Erst wenn die Visiere heruntergeklappt werden, erwachen die Piloten so richtig zum Leben: Stellenweise hatte man im Fahrerlager das Gefühl, die Luft sei "raus" bei den meisten Akteuren. Der dicht gepackte Kalender lässt die Fahrer und ihre Crews stöhnen, die Terminplanung 2015 ist alles andere als ideal. Zumal viele Mechaniker den Job auf der Rennstrecke "nebenbei" machen. Doch auf dem Asphalt ging es zum Teil munter zur Sache - zu verschenken hat auch in Zolder niemand etwas.

>>> weiter

Norbi Superstar

Nach rund 25 Jahren kehrten die Racetrucks am ersten Septemberwochenende zurück auf den Hungaroring - und der ausflug nach Ungarn wurde zum erwarteten Kiss-Festival. Der Champion stand viermal auf dem Podium, seine zahlreichen Fans waren ob der Leistung ihres Landsmanns völlig aus dem Häuschen!

>>> weiter

 

Deftiges Programm

Die Sommerpause ist vorbei - das Rennen auf dem Autodrom in Most bildete den Einstieg in die zweite Saisonhälfte. Hier ist der Terminplan extrem dicht gedrängt. Die fünf Rennen in Tschechien, Ungarn, Belgien, Spanien und Frankreich finden innerhalb von sieben Wochenenden statt. Die größte Überraschung gab es am Sonntag: Irgendwie hatte man sich daran gewönt, dass in diesem Jahr nach einem Superpole-Qualifying Norbert Kiss ganz oben in den Ergebnislisten steht. Am Samstag war das schließlich auch so - doch am Sonntag schlug Ex-Europameister Jochen Hahn dem Ungarn ein Schnippchen und verdrängte ihn auf Platz 2.

mehr >>>

 

Gemischte Gefühle

Der Jubiläums-Truck Grand Prix auf dem Nürburgring dürft ein den Top Ten gemsichte Gefühle hinterlassen haben: Lediglich Titelfavorit Norbert Kiss konnte mit seiner Ausbeute zufrieden sein. Bei Jochen Hahn zündete der Heimbonus nicht, und Antonio albacete durfte sich zwar über einen Sieg freuen, doch einen Wendepunkt hin zum Besseren markiert das nicht wirklich für den Spanier.

mehr >>>

 

Warmlaufen für den Truck Grand Prix

Nur eine Woche vor dem größten Event im Jahreszyklus der Truckracer traf sich der Tross zum vierten Rennen des Jahres im südfranzösischen Nogaro. In den vier Championshiprennen gab es drei verschiedene Sieger - und im letzten Lauf ein etwas ungewöhnliches Ergebnis.

>>> mehr

 

Eifeltrial

In der Eifel fand der zweite Lauf im Rahmen der Truck Trial Europameisterschaft 2015 statt. Vor einigen Jahren fuhren die Geländeartisten in einem alten Steinbruch unmittelbar am Nürburgring, diesmal trafen sie sich in einem aktiven Steinbruch der Firma Scherer am Ortsrand von Dreis-Brück.

mehr >>>

Lohr wird aufgeladen

Im zweiten freien Training kam es zu einem spektakulären Unfall, bei dem der Truck von Ellen Lohr bei René Reinert Huckepack fuhr. Glücklicherweise blieben sowohl Lohr als auch Reinert bei dem Unfall unverletzt, es gab nur Blech- und Kunststoffschaden - davon aber reichlich.

>>> mehr

 

Ungemütlicher Auftakt

Der Circuit Santa Monica liegt eigentlich direkt am sogenannten "Teutonengrill" – hierher, an die Adria, fahren die Deutschen seit Jahrzehnten, um das Meer und die Sonne zu genießen. Doch von Sonne keine Spur; am Freitag, als sich auch die Nachzügler im Paddock einfanden, sorgten ausgedehnte Schlechtwetterfronten dafür, dass es den ganzen Tag wie aus Kübeln goss. Auch für den Samstag prognostizieren die Wetterberichte viele Wolken und Regen. Das Programm der Truck Racer könnte also buchstäblich ins Rutschen kommen.

>>> Misano im Regen

 

DANKE!!!

Wir Journalisten sind mit Sicherheit nicht das Maß der Dinge (auch wenn sich einige Kollegen dafür halten mögen). Die meisten von uns versuchen halt, ihren Job so gut es geht zu machen. Wenn wir dabei beispielsweise von den Organisatoren eines Truckrennens nach Kräften unterstützt werden, ist das natürlich überaus angenehm. Nach dem Saisonauftakt in Valencia (mit ziemlich schlechten Arbeitsbedingungen – zum Beispiel Internetverbindungen im Pressesaal der früheren Formel 1-Rennstrecke, die jeder Beschreibung spotten und vielen uninformierten Mitarbeitern) durften wir in Spielberg den größtmöglichen Kontrast dazu erleben: Wie in den beiden vorangegangenen Jahren war das in dieser Hinsicht wohl wieder einmal das Saisonhighlight. Schnellere Internetverbindungen als auf dem Red Bull Ring gibt es auf keiner anderen Rennstrecke, auf der die Race Trucks gastieren. Die Streckenposten mögen zwar beim Reden nicht die Schnellsten sein - erdige Steyrer eben - dafür sind sie durchweg charmant, höflich und immer hilfsbereit. Gleiches kann man von den Damen und Herren behaupten, die im und rund um das Pressezentrum am Red Bull Ring im Einsatz waren. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren der Truck Trophy und ihre Mitarbeiter – so ein professionelles und gleichzeitig angenehmes Umfeld würde man sich an jedem der zehn Rennwochenenden der ETRC wünschen.

>>> zum Report Race 2015-02/Red Bull Ring

 

Kiss-Festspiele am Red Bull Ring

Tagelanges Donnergrollen über der Steiermark: Zuerst gaben AC/DC einen Steinwurf entfernt von der Rennpiste ein Open-Air-Konzert, nicht einmal zwölf Stunden danach kamen die schweren Sechszylinder-Motoren und donnerten über den Red Bull Ring. Das zweite Rennen der aktuellen Saison war das Gastspiel der Race Trucker in Österreich – und Norbert Kiss drückte der Veranstlatung seinen Stempel auf. In allen vier Championshiprenne hieß der Sieger Norbert Kiss. Gegen den Ungarn war an diesem Wochenende kein Kraut gewachsen.

>>> mehr 

 

Hahn zum Ersten, Kiss zum Zweiten

Auftakt zur FIA European Truck Racing Championship 2015: In Valencia trifft sich ein leicht geschrumpftes Fahrerfeld zum ersten Rennen in der neuen Saison. Jochen Hahn gewinnt das Championshiprennen 1, danach setzt sich der aktuelle Europameister Norbert Kiss zweimal durch und an die Spitze der ersten Gesamtwertung im neuen Jahr.

>>> mehr

 

  • FIA European Truck Racing Championship 2015 Vrsecky
  • fia_european_truckracing_championship_2015 Valencia
  • fia_european_truckracing_championship_2014
  • FIA European Truck Racing Championship 2015 Valencia
  • FIA European Truck Racing Championship 2013 MAN Jochen Hahn
  • EuropaTruck Trial Schoch
  • FIA European Truck Racing Championship 2013 TSB MAN Race Truck
  • FIA European Truck Racing Championship 2015 Valencia
  • fia_european_truckracing_championship_2015
  • fia_european_truckracing_championship_2014
  • dakar rallye truck südamerika
  • FIA European Truck Racing Championship 2014 Lenz Kiesbett
  • FIA European Truck Racing Championship 2015 Albacete
  • fia_european_truckracing_championship_2014 Jochen Hahn
  • baja 1000 baja california desert challenge
  • fia_european_truckracing_championship_2014 most
  • EuropaTruck Trial Karl Vavrik
  • www.trucksport.tv

    www.trucksport.tv

    …versteht sich als unabhängige Informationsplattform für alle Trucksportdisziplinen, aber mit dem Schwerpunkt Truck Racing.

    Als Dienstleister arbeiten wir für zahlreiche europäische Medien, für Nutzfahrzeughersteller sowie Teams, die sich im Trucksport engagieren. Die Palette umfasst sowohl redaktionelle Dienstleistungen (Bild und Text) als auch Full-Service-Angebote im Bereich Corporate Publishing, Public Relations und Werbung.